Gewandhaus Leipzig

Gewandhaus Leipzig

Wenn Sie noch nach einem besonderen Erlebnis für ihren nächsten Städtetrip nach Leipzig suchen, empfehle ich ganz aufrichtig das Gewandhaus. Es passiert selten, dass man die Möglichkeit bekommt, ein Konzerthaus mit einer derart langen Tradition zu besuchen. Bereits vor über 237 Jahren, als der erste Konzertverein Leipzigs, und damit auch das älteste Orchester Deutschlands, seine neue Bleibe im Haus der Tuchwarenhändler fand, passten sie ihren Namen an und das Gewandhausorchester war geboren. Von Mozart, Wagner über Mendelssohn Bartholdy bis hin zu Brahms nutzten die besten Solisten und Kapellmeister der Welt das Gewandhaus Leipzig schon früh für bedeutende Uraufführungen. So wunderte auch die steigende Beliebtheit des Konzerthauses nicht, weshalb schon bald ein größeres Objekt her musste.

Gewandhaus Leipzig

 

Die Geschichte eines Wahrzeichens

Der deutsche Architekt Martin Gropius lieferte die Pläne für das zweite Gewandhaus im neoklassizistischen Stil, dass mit zwei separaten Sälen insgesamt Platz für 2.350 Zuhörer bot. Das prächtige Bauwerk wurde nicht nur Wahrzeichen der Stadt und Zentrum des wachsenden Musikviertels, sein Ruf überquerte sogar den atlantischen Ozean und wurde somit zum Vorbild für den Bau der Bostoner Symphony Hall. Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg beschädigten das Gebäude allerdings so schwer, dass ein erneuter Umzug unvermeidbar blieb.

 

Das heutige Gewandhaus Leipzig im Zentrum der Stadt

Anfang der 80er Jahre konnte das jetzige Gewandhaus Leipzigs am Augustusplatz eingeweiht werden. Sieghard Gille, Künstler und Professor für bildende Künste, schuf dafür das größte Deckengemälde Europas! Dank sorgfältigen Restaurierungsarbeiten kann es auch heute noch in voller Pracht bewundert werden. Lohnenswert ist auch, einmal mit eigenen Ohren die Akustik des großen Saals wahrzunehmen. Bereits zur Entstehen war sie dank der exzellenten architektonischen Umsetzung ihrer Zeit um Jahre voraus und kann auch heute noch mit den modernsten Konzerthäusern der Welt mithalten. Nur 15 Fußminuten entfernt vom H+ Hotel Leipzig liegt das Gewandhaus Leipzig am Augustusplatz im Herzen der Stadt. Moderne Musicals, klassische Philharmonie-Konzerte, Klavierabende und Ballettstücke öffnen die Türen an mehreren Tagen in der Woche für internationale Künstler und Kunstliebhaber.

Gewandhaus Leipzig

 

Über den Autor

author-avatar
Social Team https://www.h-hotels.com

Hinterlasse einen Kommentar


         




Weitere interessante Artikel:
Mal die Seele baumeln lassen – Wellnessurlaub
Der Begriff Wellness kommt aus dem Englischen und bedeutet Wohlbefinden beziehungsweise Wohlfühlen. Wellness, Wellnessurlaub und Wellnessprodukte sind weltweit ein riesiger
Händel und Halle: Auf den Spuren des Komponisten, der eigentlich Anwalt werden sollte
Ein Halleluja auf den Komponisten Georg Friedrich Händel und sein unter gleichen Namen komponiertes Musikstück, das zu den bekanntesten
Die IAA in Frankfurt
„New Mobility World“ Die IAA 2015 findet dieses Jahr zum 66.Mal statt. Die Ursprünge der IAA liegen aber bereits über
Auf! Auf! Zur Grube ruf ich Euch!
Wer ein Wochenende auf der Schwäbischen Alb plant, der sollte unbedingt etwas Zeit einplanen, um den „Tiefen Stollen“ in Aalen