Willkommen in Leipzig – Auf Entdeckungstour in der sächsischen Metropole

In den mehr als 850 Jahren ihrer Ge­schichte gelangte die sächsische Metro­pole in vielerlei Hinsicht zu Berühmt­heit. Große Musik, große Literatur und große Weltgeschichte. Doch in kaum einer anderen Stadt in Deutschland ver­binden sich Geschichte und moderne Kunst so gut wie in Leipzig.

Wer an Leipzig denkt, dem fallen sofort große Namen wie Johann Sebastian Bach oder Johann Wolfgang Goe­the ein, denen beiden in der historischen Altstadt Denk­mäler gewidmet sind. Doch auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten rund um Dichter, Denker und Musiker hat Leipzig besondere Highlights zu bieten, die auch bei kaltem und nassem Wetter einen Besuch wert sind. Im Panometer im Süden der Stadt findet seit An­fang 2019 die 360° Panoramaausstellung „Carolas Gar­ten – Eine Rückkehr ins Paradies“ des Künstlers Yadegar Asisi statt. Meterhohe Pflanzen und Blumen sowie riesige Insekten lassen den Besucher winzig klein schrumpfen und eröffnen damit einen faszinierenden Blick auf unse­re heimische Tier­- und Pflanzenwelt. Durch modernste Nano­- und Makrofotografie und die eigens komponier­te Hintergrundmusik wird der Besuch noch bis Ende 2020 zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Sinne.

„Carolas Garten“ im Panometer Leipzig | Foto: Tom Schulze, © asisi

Kultur, Kneipen und ein bisschen Glück

Kunst und Kultur lassen sich in Leipzig auf die beste Art und Weise mit einer ausgiebigen Shoppingtour ver­binden. Die für Leipzig charakteristischen Passagen, Höfe und Messehäuser in der historischen Altstadt prägen seit über 500 Jahren das Stadtbild. Sie sind Einkaufsparadiese und architektonische Meisterwerke, die zum Flanieren und Einkaufen einladen. Keine andere Stadt in Europa verfügt über ein derart in sich geschlossenes Passagensystem inner­halb des Zentrums. Wohl am bekanntesten ist die elegante Mädlerpassage mit dem traditionsreichen Auerbachs Keller, Schauplatz aus Goethes „Faust“. Auf jeden Fall sollte man der dort stehenden Bronzefigur von Mephisto und Faust über den Schuh reiben, denn das soll Glück bringen. Ob in Auerbachs Keller oder auf den Kneipenmeilen Kar­li, Gottschedstraße und Drallewatsch – hier kann man bei einem Bier oder Wein den Tag entspannt ausklingen lassen und das Flair der Stadt bis zum Morgengrauen genießen – denn Leipzig kennt keinen Kneipenschluss!

„Mein Leipzig lob ich mir“ – Goethe in Faust 

Die sächsische Metropole erfreut sich nicht nur nationaler Faszination – auch international wird Leipzig mehr und mehr zu einem Must-See. So landete die Destination erst kürzlich in der New York Times auf der Liste der ’52 places to go in 2020′. Die geschichtsträchtige Stadt begeistert weltweit mit ihrer Diversität und wird mit ihren hippen Vierteln auch als Wahlheimat immer beliebter.


Wir sehen uns: an 4 Standorten in Leipzig

Als eine Hommage an Goethe erinnert das HYPERION Hotel Leipzig, das erst kürzlich auf der Sachsenseite des Leipziger Hauptbahnhofs eröffnet hat, mit vielen Elementen an den Dichterfürsten. 189 elegante und hochwertig ausgestattete Zimmer sorgen für einen angenehmen Aufenthalt in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten. Gleich nebenan begrüßt das neue H2 Hotel Leipzig seine Gäste. Mehr Infos gibt hier.

H4 Hotel Leipzig im Stadteil Paunsdorf

H+ Hotel Leipzig

  • hoch über den Dächern von Leipzig
  • 122 komfortable Zimmer
  • Restaurant und Bar mit Blick über die Stadt
  • nur 5 Minuten zum Hauptbahnhof

H4 Hotel Leipzig

  • östlich der Leipziger Innenstadt
  • 291 Zimmer
  • 2019 modernisiert
  • perfekt für Tagungen und Veranstaltungen
H+ Hotel Leipzig in der Innenstadt

Sightseeing kompakt: Anne’s Must-See-List

Zwei aktuelle Besucher-Highlights haben wir ja bereits zu Beginn dieses Beitrags vorgestellt. Natürlich begeistern auch die Leipziger ‚Klassiker‘. Welche Sehenswürdigkeiten und Orte ihr auf keinen Fall verpassen solltet, haben wir unsere Leipzig-Insiderin Anne Hellmann (Guest Relation Managerin im neu eröffnenden HYPERION Hotel Leipzig) gefragt.

Der Leipziger Hauptbahnhof

Für Schienenliebhaber und Schnäppchenjäger ein absolutes Paradies: Der 1915 eröffnete Leipziger Hauptbahnhof gilt als der größte Kopfbahnhof Europas und verleitet mit seinen 140 Geschäften auf drei Ebenen zu mehr als nur einer Zugfahrt.

Begeistert mit seiner Shopping-Galerie: Der Leipziger Hauptbahnhof.

Museum in der runden Ecke

Ein absolutes Muss für alle Geschichtsinteressierten! Von 1950 bis 1989 diente das prunkvolle Gebäude in der Innenstadt als Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit (BVfS). Heute steht es immer noch für die DDR-Vergangenheit der Stadt und die bekannten Montagsdemonstrationen. Online-Info’s rund um euren Besuch findet ihr hier.

Das Völkerschlachtdenkmal

Wie der Name schon sagt, erinnert das Memorium an die Völkerschlacht von Leipzig, bei der sich im Jahre 1813 eine halbe Million europäische Soldaten gegenüberstanden. Letztlich trugen hier die Truppen aus Österreich, Preußen, Russland und Schweden den Sieg über Napoleon heim. Der 91 Meter hohe Turm dient heute auch als Aussichtsplattform, vor der sich täglich vor allem ein toller Sonnenuntergang in spektakulärer Atmosphäre bietet. Viele interessante Fakten sowie anstehende Veranstaltungen findet ihr auch beim örtlichen Förderverein.

Leipziger Baumwollspinnerei

Bestimmt habt ihr schonmal von der ‚Neuen Leipziger Schule‘ gehört? Genau die könnt ihr hier entdecken! Auf dem etwa 10 Hektar großen Werksgelände im Staddteil Lindenau erwarten euch 12 Galerien und Ausstellungsflächen. Neo Rauch, einer der bekanntesten Künstler Leipzigs, hat hier übrigens auch sein Aterlier. Unter dem Motto ‚From Cotton to Culture‘ erwartet euch die Baumwollspinnerei in industriellem Charme.

Halle14,Dach,Bertram Schultze,2008
Die Baumwollspinnerei in Leipzig begeistert mit industriellem Charme, Geschichte und Kunst.

Leipziger Universität und der Weisheitszahn

Mitten in der Innenstadt findet sich der Hauptcampus der Universität Leipzig wieder. Die 1409 gegründete Hochschule ist nicht nur die größte in Leipzig sondern gilt als zweitälteste Universität Deutschlands. Und auch geschichtlich hat sie einiges zu bieten: Wurde in 1968 die Universitätskirche von der SED gesprengt, dient sie heute als Standort für das Paulinum und beherbergt wissenschaftliche Institute, Aulas und einen Andachtsraum. Neben dem Hauptcampus findet sich auch das City-Hochhaus (MDR Turm), von den Leipzigern liebevoll ‚Weisheitszahn‘ genannt, welcher eine tolle Aussicht über die Innenstadt bietet.

Kindermuseum Leipzig

Garantiert ein spannender Ausflug für Groß und Klein! Hier erwarten euch kindgerechte Ausstellungen. So entführt euch aktuell beispielsweise ‚Das Königreich der Phantasie‘ und zeigt, was durch die eigene Vorstellungskraft alles möglich wird. Ausprobieren ist hier übrigens strengstens erlaubt.

Leipziger Neuseenland

Keine 15 Autominuten von Leipzig entfernt findet sich ein weit verzweigtes Naherholungsgebiet mit unzähligen Seen, die zum Entspannen einladen. Außerdem führen euch tolle Radwege aus der Innenstadt bis zu den Seen, an denen ihr die Sandstrände sowie zahlreiche Freizeitangebote wie Wasserski, Saunen oder Inlinerverleihs nutzen könnt. Bei schlechtem Wetter müsst ihr auf die Erholung keinesfalls verzichten: Die Sachsen-Therme in Leipzig bietet euch ebenfalls Entspannung pur.

Der Markkleeberger-See lädt zum Verweilen, Erholen und Sport treiben ein.

Waldstraßenviertel

Das größte erhaltene Gründerzeitviertel beherbergt herrschaftliche Stadtvillen und Gründerzeithäuser, die als Flächenarchitekturdenkmal gelten. Und auch rundherum könnt ihr die Stadt in vollen Zügen genießen: Das Leipziger Rosental schließt direkt an das Waldstraßenviertel an und erwartet euch mit einer riesigen Park- und Waldanlage. Perfekt, um zu Grillen, Fahrrad zu fahren oder einen der Spielplätze unsicher zu machen. Einmal im Jahr spielt hier übrigens das Orchester des Leipziger Gewandhauses ein kostenloses Openair-Konzert.

Leipziger Moritzbastei

Der Name verrät hier ausnahmsweise nicht ganz, was euch erwartet. Bereits in den 1970er Jahren wurde die alte Festungsanlage von lokalen Studenten freigelegt und wieder aufgebaut. Heute finden in den alten Gewölben kulturelle Veranstaltungen statt, euch erwartet ein zwangloser Partyspaß oder ihr genießt hier einfach das gute, aber preiswerte Essen.

Party in der Distillery und dem IFZ

Was für Berlin das Berghain ist, sind für Leipzig das IFZ und die Distillery. Die beiden Diskotheken zählen zu den bekanntesten House- und Technoclubs Deutschland und feiern bereits seit 22 Jahren legendäre Party’s. Wer lieber Hip Hop oder Raggae hört, ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Aber eins solltet ihr noch wissen: Vor dem Lunch geht hier niemand nachhause!

Kunst, Kultur, Geschichte – all das ist Leipzig und noch viel mehr

Ihr wisst nun alles über Leipzig, was ihr für euren Besuch in der sächsischen Metropole wissen müsst. Und wenn doch noch Fragen offen geblieben sind, helfen euch Anne und ihr Team in Leipzig gerne weiter. Also worauf wartet ihr?

Wir sehen uns in Leipzig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.