Nichts übrig für Verschwendung

Bereits seit 2017 engagieren wir uns gemeinsam mit UNITED AGAINST WASTE e.V. bei der Reduktion von Lebensmittelabfällen in allen Hotels, um auf diesem Weg unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.

Die Teams in den einzelnen Projekten werden dabei immer durch Experten des Vereins sowie unseren Kollegen Jürgen Schmieder unterstützt. 2011 als Küchenchef gestartet, ist Jürgen heute als Director of Food Teil unseres Corporate Culinary Departements. Als Experte für kulinarische Standards setzt er sich seit vielen Jahren für den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ein und gibt sein Wissen als Trainer in der unternehmenseigenen Academy an Kolleginnen und Kollegen aus allen Hotels weiter. Für uns beantwortet Jürgen Schmieder 4 Fragen rund um das Thema Lebensmittelverschwendung im Hotel.

Unermüdlich im Einsatz gegen Lebensmittelabfälle: Jürgen Schmieder, Director of Food

Was ist das Ziel von United against Waste e.V.?

Der Verein UNITED AGAINST WASTE e.V. hat sich die deutliche Reduktion von Lebensmittelabfällen auf die Fahne geschrieben. Als Mitglied profitiert H-Hotels.com von einem hochkarätigen Netzwerk aus Mitstreitern der Hotellerie, Gastronomie, Caterern und Industriepartnern. Wir messen mit dem Verein die Lebensmittelabfälle, identifizieren Angriffspunkte und setzten nach gemeinsamen Workshops konkrete Maßnahmen in unseren Häusern um.

Wodurch wird die Vermeidung von Lebensmittelabfällen bei H-Hotels.com vorangetrieben?

Eine Maßnahme wirkt bereits hervorragend: Beim Einkauf und der Planung unserer Menüs und Buffets nutzen wir unternehmensweit ein Warenwirtschaftstool. Dort sind unter anderem Rezepte und die entsprechenden Mengenangaben exakt vorgegeben. Mit Produktionsplänen aus diesem System können unsere Küchenchefs der Gästezahl entsprechend exakt arbeiten. Mögliche Überproduktionen werden somit verhindert.

Gästeperspektive einnehmen: Im Rahmen des Projekts werden Kollegen zu Gästen, um die eigenen Maßnahmen aus allen Perspektiven beurteilen zu können.

Was tun unsere Hotelmitarbeiter, um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen?

In Workshops mit den Kollegen aus unseren Hotels haben wir gemeinsam Maßnahmen erarbeitet, die uns dabei helfen, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Hier konnte jeder Mitarbeiter mit seiner Erfahrung und Kompetenz wertvolle Beiträge leisten. Ein interessanter Vorschlag ist z. B., pro Hotel einen „waste inspector“ – also einen Abfallbeauftragten – einzusetzen, der die Reduktion von Lebensmittelabfällen überwacht. Daran arbeiten wir derzeit.

Wie können uns unsere Gäste dabei helfen, Lebensmittelverschwendung in den Hotels zu vermeiden?

Die Bedürfnisse unserer Gäste haben immer höchste Priorität. Wir wollen ihnen in keinem Fall etwas wegnehmen oder verbieten. Ich denke, dass sich inzwischen jeder Gast seine Gedanken zum Thema Umwelt macht und informiert ist. Wir bitten daher um Verständnis, wenn das Buffet einmal nicht überquillt, denn das ist kein Qualitätsmerkmal. Wir legen selbstverständlich nach oder produzieren frisch, wenn z. B. nach 9:30 Uhr kein Rührei mehr am Buffet ist. Der Gast hilft uns allein schon damit, dass er in solchen Fällen nachsichtig ist. Wir garantieren, dass er auf nichts verzichten muss und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Auswahl frisch und das Rührei am Morgen immer heiß ist.

Herzensprojekt: Die ersten Erfolge werden sichtbar und wir sagen ‚Danke, Jürgen!‘


Dieser Artikel erschien zuerst in unserem Hotelmagazin. Diesen und weitere spannende Artikel rund um H-Hotels.com findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.