Streuselkuchen – schnell gemacht und lecker


 

Nicht nur in der warmen Jahreszeit, wenn man schön im Freien am Kaffeetisch sitzen kann, erfreut sich ein schöner Kuchen, vielleicht noch gefüllt mit Obst, großer Beliebtheit. Sehr beliebt sind vor allem die einfachen Kuchen, die nicht so schwer im Magen liegen und vor allem mit wenig Aufwand und einfachen Zutaten zubereitet werden können. Einer der Lieblingskuchen vieler ist der Streuselkuchen. Wie der Name schon sagt, ist auf einem einfachen Boden eine Füllung angeordnet. Abgedeckt wird der Kuchen von einer luftigen Schicht Streusel. Krümelig und süß, meist noch mit Zucker und Zimt bestreut.

 

Zutaten und Zubereitung

 

Der Streuselkuchen wird in zwei Teilen vorbereitet. Der erste Teil ist der Boden, ein Biskuitteig, der auf einem gefetteten und bemehlten Backblech oder in einer Kuchenform angedrückt wird. Für diesen Boden benötigt man 4Eier und 250 Gramm Zucker. Diese werden gemeinsam mit einem Päckchen Vanillezucker zuerst vermengt. Optimal sind hier für Knethaken, man kann diesen Teig aber auch per Hand zusammenmengen. Danach werden 250 Gramm gesiebtes Mehl vom Typ 405 und 1TL Backpulver untergemengt. Das Backblech bzw. die Springform können auch mit Semmelbröseln bestreut werden. Diese Teigmenge ist für ein normal großes Backblech gedacht.

 

Füllung und Streusel

 

Als zweiter Schritt werden die Streusel hergestellt. Hierbei ist es ganz wichtig, dass der Teig auf gar keinen Fall geknetet werden darf. Anderenfalls entstehen keine Streusel. Für den Streuselteig benötigt man 250 Gramm weiche Butter, die zuerst mit 250 Gramm Zucker verrührt werden. Unter den Zucker mengt man wieder ein Päckchen Vanillezucker. An diese Grundmasse werden nach und nach 400g Mehl gegeben. Dieser Streuselkuchen kann mit vielen verschiedenen Obstsorten belegt werden. Wenn man auf Tiefkühlware zurückgreift, sollte man auf einen dickeren Boden achten oder die Früchte abtropfen lassen. Der Kuchen wird dann bei zirka 175Grad 15-20 Minuten gebacken. Mit wenig Aufwand kann man so in Windeseile noch schnell einen Kuchen für spontanen Besuch zusammen zaubern. Guten Appetit.

 

Grundzutaten Streusel

Grundzutaten für einen leckeren Streuselkuchen

 

Kuchen in Backform füllen

Den Teig und die Streusel in eine Backform geben

 

Fertig zum Genießen

Mit Apfel und Sahne – Fertig zum Genießen

 


Streuselkuchen

Für den Teig:

4 Stk Eier
250 g Zucker
250 g Mehl Typ 405
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

Für die Streusel:

250 g Weiche Butter
250 g Zucker
400 g Mehl Typ 405
1 Pck. Vanillezucker

Sonstiges:

1 Becher Schlagsahne
Fett und Semmelbrösel für das Blech

Und so wird was draus:

  • Aus den Zutaten die für den Teig vorgesehen sind, einen Biskuitteig herstellen.
  • Diesen auf ein gefettetes, mit Semmelbröseln ausgestreutes Blech streichen.
  • Die Zutaten für die Streusel miteinander verreiben und anschließend auf den Teig streuen. Es ist wichtig, dass der Streuselteig nicht geknetet wird. Sonst entstehen keine Streusel.
  • Bei 175°C 15-20 Minuten im Ofen backen.
  • Wer es saftig mag, gießt nach dem Backen einen Becher Sahne über den Kuchen.
  • Leckere Variationen erhält man wen man den Teig mit Zwetschgen, Kirschen, Feigen oder Äpfeln belegt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Über den Autor

author-avatar
Social Team https://www.h-hotels.com

Hinterlasse einen Kommentar