Carl Benz und Mannheim

Karl Friedrich Benz, für den gelegentlich eine alternative französische Schreibweise von Carl verwendet wird, wurde am 25. November 1844 in Karlsruhe geboren und verstarb am 4. April 1929 in Ladenburg. Er war ein bedeutender deutscher Konstrukteur und Automobilingenieur und erfand das benzinbetriebene Automobil. Andere deutsche Zeitgenossen, wie Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach, arbeiteten unabhängig voneinander an der gleichen Art dieser Erfindung.

Carl Benz und Mannheim
Das erste Auto von Carl Benz

Benz patentierte zunächst seine Arbeit und alle anderen Verfahren, die den Verbrennungsmotor für den Einsatz in Kraftfahrzeugen verfügbar machten. Im Jahr 1879 erhielt Benz ein Patent für seinen ersten Motor, den er ein Jahr zuvor entwarf. Im Jahr 1885 entwickelte er den Motorwagen, das erste kommerziell erhältliche Automobil. Dieses wurde von einem Viertakt-Benzinmotor angetrieben und war sein eigener Entwurf. Er erhielt ein Patent für dieses Automobil, was auf den 29. Januar 1886 datiert wird. Das Auto hatte drei Räder, die vom Vorderrad gesteuert wurden. Die Insassen und der Motor wurden von den beiden Rädern im Heck getragen – ähnlich eines „Tri-Cars“.

 

 

Eigene Entwicklungen von Carl Benz

Unter anderem erfand Carl Benz ein Geschwindigkeitsregelungssystem, welche später als Gaspedal bekannt wurde sowie das Zünden des Motors mit Funken aus einer Batterie, heute als Zündkerze bekannt. Zudem die Kupplung, die Gangschaltung, den Wasserkühler und den Vergaser. Im Jahr 1893 führte Benz in seinem Modell Victoria mit der Achslenk-Lenkung ein. Der Benz Victoria wurde für zwei Passagiere konzipiert und sollte zu niedrigeren Kosten verkauft werden, um die Massenproduktion des Automobils zu fördern. Die Strategie war erfolgreich und machte Daimler-Benz zu einer erfolgreichen Marke, die bis heute Bestand hat.

 

Weitere Erfindungen

Karl Benz entwarf und patentierte 1896 den ersten Verbrennungsmotor mit horizontal gegenüberliegenden Kolben. Ein Design, das bis heute in Hochleistungsmotoren von Rennwagen verwendet wird. Karl Benz gründete danach die Benz Gesellschaft, die ein Vorläufer von Daimler-Benz, Mercedes-Benz und Daimler Chrysler war. Noch vor seinem Tode wurde er dank seiner Erfindungen noch Zeuge der Explosion des Automobilgebrauchs in den 1920er Jahren, die der Auto-Industrie einen Boom bescherte. Idealer Ausgangspunkt für die Reise auf den Spuren von Carl Benz ist das H+ Hotel Mannheim.

 

Ein paar Bilder aus Mannheim sollen Ihnen aber nicht vorenthalten werden:

Carl Benz und Mannheim
Das Schloss in Mannheim

 

Carl Benz und Mannheim
Mannheimer Wasserturm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.