Exotisches Geschmackserlebnis in Frankfurt

Exotisches Geschmackserlebnis in Frankfurt

Wenn ich in der Stadt Frankfurt am Main bin, freue ich mich besonders im Sommer auf einen Spaziergang am funkelnden Mainwasser und einen Besuch meiner Lieblings-Eisdiele „DasEis“, in der Hasengasse 1, direkt in der Innenstadt neben den Kleinmarkthallen. Wer neugierig auf ein ganz neues Geschmackserlebnis ist und ein Fan von bio- und veganer Kost sollte sich hier eine erfrischende Pause gönnen. Von Eissorten wie Himbeer-Rotebeete-Ingwer, Vanille Balsamico, Mango-Koriander oder Minz-Orange wird man begeistert sein und sich schon auf den nächsten Besuch freuen, um weitere außergewöhnlich-leckere Eissorten probieren zu können.

Für den exotischen Hunger am Mittag empfehle ich die frische Thai-Küche von Green Thai auf der Zeil 13. Das kleine aber modern und in frischen Farben eingerichtete Restaurant bietet im Sommer auch Sitzplätze im Freien. Hier hat man eine große Auswahl an thailändischen Speisen- ganz ohne Geschmacksverstärker!

Mein Tipp: Unbedingt eines der Thai-Curry-Gerichte und die Erdnusssoße extra dazu bestellen! Und für den leichten Hunger passt der gemischte Salat mit gebratenen Garnelen und frischen Zitronendressing perfekt.

Frankfurt von oben

Entspannt und stilvoll ausklingen lassen kann man den Tag in der Kameha Suite an der Alten Oper. Die neoklassizistische Architektur der Sandsteinvilla entführt in eine edle Welt. Zwischen Gewölbedecken, Marmorsäulen, Mosaike und beeindruckender Fassade genießt man klassische Drinks, Signature Cocktails und Whiskey (es gibt eine eigene Wihskey Karte) in der loungigen Onyx-Bar.

Bei schönem Wetter genießt man die Drinks auf der exklusiven Terrasse.

Das Restaurant Next Level hält was es verspricht – hier speist man ausgefallen und modern und benötigt für das ein oder andere Gericht neugierige Geschmacksnerven. Nicht nur trendy klingen Steinbutt mit Boudin Noir und Granny Smith (Steinbutt mit Blutwurst und Apfelpüree der Sorte Granny Smith) – die Komposition ist fein abgestimmt und überzeugt mit einem alles andere als langweiligem Geschmack. Vegetarische und vegane Gerichte sucht man auf der Karte allerdings vergebens. Dafür hat man eine Auswahl an verschiedenen Fischsorten, Jakobsmuschel, Wachtel, Rind und Ente in bester Qualität und zum Cappuccino nascht man kandierte Walnüsse und schokolierte Früchte.

Lasst es euch schmecken und genießt das Flair in Mainhattan!

Frankfurt-Blog

Über den Autor

author-avatar
Sarah

26 Jahre, aus der documenta-Stadt Kassel, immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Locations & Erlebnissen.

Hinterlasse einen Kommentar


         




Hinterlassene Kommentare

  1. comment-avatar
    N.Berger19. August 2015 | 14:38 Uhr

    Im ,,Next Level“ habe ich noch gar nicht gegessen. Das muss ich noch nachholen.

    • comment-avatar
      Sarah24. August 2015 | 6:12 Uhr

      Ich freue mich, dass mein Tipp Sie anspricht! Ich kann Ihnen als Vorspeise die Jakobsmuschel mit Banane und Thai Curry nur empfehlen. Falls dies nicht Ihren Geschmack trifft gibt es auch etwas weniger exotische Vorspeisen und Gerichte. Viel Spaß & Guten Appetit!

Weitere interessante Artikel:
Moon & Stars Locarno
Jazz, Rock und Pop der Sonderklasse Schaue ich im Juli in meinen Kalender, dann ist hier immer ein besonderes Vergnügen
Wandern im Sauerland
„Das Wandern ist des Müllers Lust“ sagt bereits ein altes Sprichwort. Heute gilt es allerdings nur mehr zum Teil, denn
Perle an der Ostsee: Herbst auf Usedom
Usedom, die zweitgrößte Insel Deutschlands, zählt unter den Deutschen zu einem sehr beliebten Ausflugs- und Reiseziel und jedes Jahr besuchen
Den Taunus erkunden
Wenn ich Sonntag ins Grüne möchte fahre ich am liebsten nach Hofheim am Taunus. Nur wenige Autominuten von der Weltstadt