Von ungeschickten Prinzessinnen und quakenden Fröschen

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da zogen zwei Brüder durch das Land und ließen sich von Prinzessinnen, sprechenden Tieren und Hexen erzählen. Mit ihren Märchen schrieben sich die Gebrüder Grimm in die Herzen der Menschen. Sie sind bis heute weltbekannt, ihre Figuren unsterblich. Und auf eines dieser Märchen trifft man auf Schloss Landau…

Unweit der Deutschen Märchenstraße befindet sich unser Schloss Landau. Umgeben von verwunschenen Hecken und malerischen Wäldern steht inmitten des gräflichen Anwesens ein historischer Brunnen aus dem 13. Jahrhundert. Im geschichtlichen Verlauf des Schlosses nimmt hier auch ein eiserner Heinrich eine zentrale Rolle ein. Schließlich war es einst Graf Heinrich VI. von Waldeck, der die ehemalige Burganlage aus dem Jahre 1290 in ein Schloss umbauen ließ und den Beinamen ‚der Eiserne‘ trug.

Die Prinzessin und der Froschkönig: Aber warum sind die nun auf Schloss Landau zu finden?

Märchenhaftes Schloss Landau

Schloss. Brunnen. Eiserner Heinrich. Diese Szenerie kommt uns doch irgendwie bekannt vor. Sie erinnert sofort an die Geschichte der Brüder Grimm: ‚Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich‘ Ist das Zufall oder doch tatsächlich der Stoff, aus dem das Märchen entstand? In diesen heißt es: ‚Nahe bei dem Schlosse des Königs stand ein alter Brunnen.‘ Hier spielt die hübsche Prinzessin mit ihrer goldenen Kugel und wirfst sie immer wieder hoch, bis sie plötzlich in den tiefen Brunnen fällt. Einzig durch die Hilfe des ungeliebten Frosches kann sie ihre Kugel wieder zurückbekommen. Am Ende stellt sich der ‚alte Wasserpatscher‘ als verwunschener Prinz heraus, welcher der Prinzessin verspricht, ‚sie mit in sein Reich zu nehmen.‘ Der Diener des Prinzen – der treue Heinrich – trägt lange Zeit aus Traurigkeit eiserne Banden um sein Herz, die ihm jedoch zerspringen, als er das Glück der beiden Liebenden sieht…

Die Liebe besiegt alles

Den Weg nach Schloss Landau finden auch viele, die ihren Prinzen oder ihre Prinzessin bereits gefunden haben und nun ihr eigenes kleines Märchen schreiben. In zauberhafter Kulisse umgeben von idyllischen Gärten und einem Panoramablick hinunter ins Tal, lässt sich der Traum einer wild-romantischen Hochzeitsfeier verwirklichen.

In Landau darf der Bräutigam seine frisch angetraute übrigens nicht nur über die Schwelle einer der exklusiven Suiten, sondern sogar durch den historischen Torbogen hindurch tragen. Den idealen Rahmen für eine ausgelassene Feier bietet die rustikal-elegante Zehntscheune, die individuell nach den Wünschen der Liebenden hergerichtet wird. Für die Hochzeitsgäste bietet das angrenzende Hotel Brunnenhaus Schloss Landau 27 stilvolle Zimmer und Suiten.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserem Hotelmagazin. Diesen und weitere spannende Artikel rund um H-Hotels.com findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.